EIN VORBILD FÜR LEBENSLANGES LERNEN

Der Geschäftsführende Gesellschafter von LAUDA, Dr. Gunther Wobser, der Betriebsratsvorsitzende Elmar Mohr, Jubilar Klaus Markl mit seiner Frau Birgit, der Leiter Service, Torsten Prüfer, und der 1. Stellvertretende Bürgermeister, Hubert Segeritz (v. l. n. r.)

Die LAUDA DR. R. WOBSER GMBH CO. KG konnte am 2. November 2022 das 40-jährige Betriebsjubiläum des Mitarbeiters Klaus Markl feiern. Die Ehrung langjähriger Mitarbeitenden hat eine lange Tradition beim Familienunternehmen aus Lauda-Königshofen. Zur Feier im würdigen Rahmen waren neben der Geschäftsführung und dem Führungskreis auch der Betriebsratsvorsitzende Elmar Mohr sowie der langjährige Kollege und Leiter Service, Torsten Prüfer, gekommen. Als Repräsentant der Stadt Lauda-Königshofen gratulierte der Erste Stellvertretende Bürgermeister, Hubert Segeritz.

Klaus Markl begann am 16. August 1982 seine Ausbildung zum Energiegeräteelektroniker bei LAUDA. Nach seinem erfolgreichen Abschluss arbeitete Klaus Markl in der Abteilung Großkälte, bevor er im Jahr 2006 von der Produktion in den Service wechselte, wo bis heute seine berufliche Heimat gefunden hat. Seit 2011 verantwortet Klaus Markl als Abteilungsleiter Service Support und stellvertretender Leiter Service die Abteilung Service Support und Administration – eine der wichtigsten Schnittstellen des Unternehmens zu den weltweiten Kunden. Den Werdegang des gebürtigen Wertheimers nannte Dr. Gunther Wobser, Geschäftsführender Gesellschafter von LAUDA, ein »Paradebeispiel für eine unternehmensinterne Karriere«. Mit seiner Bereitschaft zur fortwährenden Weiterbildung, etwa zum Betriebsinformatiker oder auch zum geprüften technischen Betriebswirt, hat Klaus Markl selbst die entscheidenden Impulse für seine berufliche Laufbahn gesetzt. »Klaus Markl ist die Inkarnation von Zuverlässigkeit und ein Vorbild für lebenslanges Lernen«, lobte Dr. Gunther Wobser während seiner Rede. »Die größte Leistung ist es, Kunden zufriedenzustellen. Ich bin dankbar für das, was Sie für das Unternehmen geleistet haben«, schloss Dr. Gunther Wobser und überreichte dem Jubilar die Ehrenurkunde von LAUDA sowie stellvertretend die Ehrenurkunde der IHK Heilbronn-Franken.

Lobende Worte fand auch Hubert Segeritz: »Um eine solch lange Zeit bei einem einzigen Unternehmen zu bleiben, muss man sich sehr wohlfühlen.« Das zeigt sich am Beispiel Klaus Markl sicher auch daran, dass sowohl sein Bruder als auch sein Neffe ebenfalls beim Weltmarktführer arbeiten. Hubert Segeritz überreichte die Ehrenurkunde des Landes Baden-Württemberg und ein Weinpräsent der Stadt. Als langjähriger Kollege, Freund und Vorgesetzter lobte Torsten Prüfer die gemeinsame Zusammenarbeit als »Erfolgsstory für beide Seiten« und betonte die Hilfsbereitschaft und den über Jahre aufgebauten, wertvollen Erfahrungsschatz seines Mitarbeiters. Zu guter Letzt bedankte sich der Betriebsratsvorsitzende Elmar Mohr im Namen der Belegschaft bei Klaus Markl. Auch der Jubilar wandte sich mit anerkennenden Worten an die Geschäftsführung, lobte den respektvollen Umgang untereinander und schloss mit den Worten: »Ich fühle mich bei LAUDA sehr wohl und denke gerne an die 40 Jahre zurück.«

Login

PartnerNet

Information gets more and more important for successful sales and service processes. With LAUDA PartnerNet we offer you a tool which will help you to find very fast the data you need serving your customers.

UserClub

24 Monate Garantie innerhalb Deutschlands, und viele weitere Vorteile. Davon profitieren Sie als Mitglied im LAUDA UserClub.