Baureihe ITH

Universelle Anlagen bis 400 °C

Elektrisch beheizte Thermalölanlagen werden bevorzugt eingesetzt, wenn es darum geht, einen Verbraucher mit hohen Betriebstemperaturen und niedrigen Drücken zu beheizen bzw. zu temperieren. Diese Systeme sind einfach und schnell zu installieren und benötigen einen geringen Wartungsaufwand. Werden sie zusätzlich mit einem Wärmetauscher (Kühler) ausgestattet, entsteht ein anschlussfertiges Heiz- und Kühlsystem. Im Bereich der hohen Temperaturen ist Thermalöl der ideale Wärmeträger. Durch den großen Arbeitstemperaturbereich der Temperiersysteme ist der Betreiber sehr flexibel in der Anwendung. Es besteht keine Korrosions- und Einfriergefahr, und die Aufstellung im Freien wird vereinfacht.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Ihre Vorteile auf einen Blick

Die ITH Pluspunkte Und was Sie davon haben
Baureihe ITH
  • Digitale Temperaturregler
  • Regelung der Vorlauftemperatur oder der Verbraucher-/Produkttemperatur
  • Temperaturprogramm/Rampenfahrweise
  • Externe Sollwertvorgabe über Profibus, Modbus oder andere Schnittstellen
  • Vorgabe der Heiz- und Kühlzeiten
  • Regelgenauigkeit ±0,1 °C
Baureihe ITH
  • Stufenlos geregelter Elektroheizkörper aus Edelstahl in Flanschausführung
  • Niedrige Filmtemperaturen
  • Geringe Oberflächenbelastung
  • Lange Lebensdauer des Thermalöls und der Heizelemente
  • Geringer Druckverlust
  • Heizleistung wird dem tatsächlichen Energiebedarf angepasst
Baureihe ITH
  • Wasser-, sole- oder luftgekühlter Plattenwärmetauscher aus Edelstahl bzw. Rohrbündelwärmetauscher in Flanschausführung
  • Hermetische Ausführung ohne Dichtungen
  • Automatisches Absperrventil im Kühlwassereintritt
  • Rücklauftemperaturbegrenzung des Kühlwassers
  • Einfacher Austausch des Wärmetauschers
  • Öle und Wasser werden nicht vermischt
  • Vermeidung von Verschmutzung des Wärmetauschers
  • Vermeidung von Korrosion und Verkalkung
Baureihe ITH
  • 3-Wege-Regelventil mit Faltenbalg und Stellungsregler in Flanschausführung
  • Stufenlose Regelung der Temperatur
  • Begrenzung von Kühlmedien-Rücklauftemperaturen
  • Ausregelung von geringsten Kühlleistungen
  • Durch Bypassbetrieb keine Dampfschläge im Wärmetauscher
  • Schonendes Kühlen
  • Kein Umtemperieren des Wärmetauschers beim Umschalten von Kühlen auf Heizen
Baureihe ITH
  • Kompletter Anlagentest vor Auslieferung im LAUDA Prüffeld; Anlage mit CE-Kennzeichnung
  • Funktionsprüfung aller Bauteile und Prüfung aller Einstellwerte
  • Druck-/Dichtigkeitsprüfung mit dem Wärmeträger
  • Prüfung des Schaltschrankes und der Regelgenauigkeit
  • Erstellung eines Prüfprotokolls; Dokumentation der durchgeführten Prüfungen
  • FAT (Factory Acceptance Test) im Beisein des Kunden
  • Heiß- und Kaltfahrt mit dem Wärmeträger auf maximale und minimale Betriebstemperatur
  • Anlagen schnell einsatzbereit, kurze Inbetriebnahmezeiten
  • Vermeidung oder Vorbeugung vor Leckage
  • Nachweis der Regelgenauigkeit für hochgenaue Prozesse
  • Dokumentation aller Leistungsnachweise
  • Anlagen auf Kunden-Anforderungen ausgelegt, erste Einweisung und Probelauf bereits vor Auslieferung

Baureihe ITH

ITH Wärmeübertragungsanlagen

Universelle Anlagen bis 400 °C

ITH Wärmeübertragungsanlagen ex-geschützt

Universelle Anlagen bis 400 °C