Baureihe SUK

Kälteanlagen von -100 bis 150 °C

Prozesskühlanlagen sind Anlagen mit einem Kompressions-Kältesystem, d. h. Kälte wird mittels elektrischer Antriebsenergie über einen Kompressionskälteprozess erzeugt. Die Kälteanlagen können je nach Arbeitstemperaturbereich mit den unterschiedlichsten Wärmeträgern betrieben werden. Soll auch geheizt werden, ist der hohe Druck bei wässrigen Wärmeträgern zu beachten. Im Bereich der hohen Temperaturen sind Thermalöle besser geeignet.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Ihre Vorteile auf einen Blick

Die SUK Pluspunkte Und was Sie davon haben
Baureihe SUK
  • Digitale Temperaturregler
  • Regelung der Vorlauftemperatur oder der Verbraucher-/Produkttemperatur
  • Temperaturprogramm/Rampenfahrweise
  • Externe Sollwertvorgabe über Profibus, Modbus oder andere Schnittstellen
  • Vorgabe der Heiz- und Kühlzeiten
  • Regelgenauigkeit ±0,1 °C
Baureihe SUK
  • Kältemodule zur bestmöglichen Konfiguration von Kompressor und Leistungsgröße
  • Einstufige-, zweistufige- und Kaskadenmodule verfügbar
  • Energieeffiziente Kälteanlage mit hoher Dynamik
  • Optimiertes Verfahren passend zum gewünschten Arbeitstemperaturbereich
Baureihe SUK
  • Wasser- oder luftgekühlter Kondensator aus Edelstahl in Flanschausführung
  • Hermetische Ausführung ohne Dichtungen
  • Automatisches Absperrventil im Kühlwassereintritt
  • Kühlwasserregelventil im Kühlwassereintritt
  • Rücklauftemperaturbegrenzung des Kühlwassers
  • Einfache Reinigung des Wärmetauschers
  • Öle und Wasser werden nicht vermischt
  • Verminderung von Verschmutzung des Wärmetauschers
  • Effiziente Kühlung des Kältemittels
  • Vermeidung von Korrosion und Verkalkung
Baureihe SUK
  • Stufenlos geregelter Elektroheizkörper aus Edelstahl in Flanschausführung
  • Dampf zum Heizen
  • Heizleistung wird dem tatsächlichen Energiebedarf angepasst
  • Erweiterung des Temperaturbereiches nach oben
  • Keine Einschaltspitzen
  • Geringe Betriebskosten
Baureihe SUK
  • Kompletter Anlagentest vor Auslieferung im LAUDA Prüffeld; Anlage mit CE-Kennzeichnung
  • Funktionsprüfung aller Bauteile und Prüfung aller Einstellwerte
  • Druck-/Dichtigkeitsprüfung mit dem Wärmeträger
  • Prüfung des Schaltschrankes und der Regelgenauigkeit
  • Erstellung eines Prüfprotokolls; Dokumentation der durchgeführten Prüfungen FAT (Factory Acceptance Test) im Beisein des Kunden
  • FAT (Factory Acceptance Test) im Beisein des Kunden
  • Heiß- und Kaltfahrt mit dem Wärmeträger auf maximale und minimale Betriebstemperatur
  • Anlagen schnell einsatzbereit, kurze Inbetriebnahmezeiten
  • Vermeidung oder Vorbeugung vor Leckage
  • Nachweis der Regelgenauigkeit für hochgenaue Prozesse
  • Dokumentation aller Leistungsnachweise Anlagen auf Kunden-Anforderungen ausgelegt, erste Einweisung und Probelauf bereits vor Auslieferung
  • Anlagen auf Kunden-Anforderungen ausgelegt, erste Einweisung und Probelauf bereits vor Auslieferung

Baureihe SUK

SUK Prozesskühlanlagen

Kälteanlagen von -100 bis 150 °C

SUK Prozesskühlanlagen ex-geschützt

Kälteanlagen von -100 bis 150 °C