Wenn du Großes vor hast …

Ausbildung beim Weltmarktführer.

Alle reden von der Zukunft. Bei uns gestaltest du sie aktiv mit. LAUDA bietet beste Perspektiven für einen optimalen Start ins Berufsleben. Ob technisch oder kaufmännisch ausgerichtet: Bei uns erhältst du eine qualifizierte Ausbildung, die von internen Schulungen begleitet wird.

Die technische Ausbildung erfolgt durch einen Meister in der modernen Ausbildungswerkstatt an LAUDA Geräten und Anlagen, deren Herstellung besondere Fähigkeiten erfordert. Gute Fachkräfte sind immer gefragt, deshalb wollen wir auch alle Auszubildenden nach erfolgreicher Abschlussprüfung übernehmen.

Ausbildungsberufe bei LAUDA

Industriekaufleute befassen sich mit betriebswirtschaft- lichen Aufgabenbereichen wie Einkauf, Arbeitsvorbereitung, Finanzen, Controlling, Personal, Vertrieb, Marketing-Kommunikation und Auftragsabwicklung. Sie sind zuständig für alle anfallenden Büroarbeiten, vergleichen beispielsweise Angebote in der Materialwirtschaft und verhandeln mit Lieferanten über Einkäufe. Angebote für Kunden zu erstellen zählt im Vertrieb ebenfalls zum Zuständigkeitsbereich. In der Marketing-Kommunikation verantworten sie die Durchführung von Werbemaßnahmen, planen Messen oder pflegen die LAUDA Website. Das Bearbeiten, Buchen und Kontrollieren der im Geschäftsverkehr anfallenden Vorgänge gehört im Bereich Finanzen zu ihren Aufgaben.

Art & Dauer:

  • Duales System/3 Jahre

Prüfungen:

  • Zwischenprüfung (2. Ausbildungsjahr)
  • Abschlussprüfung (3. Ausbildungsjahr)

Berufsschule:

  • In Tauberbischofsheim/1,5 Tage pro Woche

Voraussetzung:

Guter mittlerer Bildungsabschluss (z. B. Realschulabschluss) oder gleichwertiger Abschluss mit guten Leistungen in Deutsch, Englisch und Mathematik, kaufmännisches Interesse, Kontaktfreudigkeit, Teamfähigkeit

 

 

Industriekaufmann (m/w) mit Zusatzqualifikation Internationales Wirtschaftsmanagement mit Fremdsprachen

 

Als international tätiges Unternehmen bieten wir bei Erfüllung der Voraussetzung alternativ zum Industriekaufmann (m/w) auch den Industriekaufmann (m/w) mit Zusatzqualifikation an.

 

Art & Dauer:

  • Duales System/2,5 Jahre

Prüfungen:

  • Zwischenprüfung (2. Ausbildungsjahr)
  • Abschlussprüfung (3. Ausbildungsjahr)

Berufsschule:

  • In Bad Mergentheim/1,5 Tage pro Woche
  • mögliche Sprachkombination: Englisch-Spanisch oder Englisch-Französisch

Voraussetzung:

Fachhochschulreife mit guten Leistungen in Deutsch, Englisch und Mathematik, kaufmännisches Interesse, Kontaktfreudigkeit, Teamfähigkeit

Industriemechaniker (m/w) sind meist in der Produktion tätig, wo sie Geräte, Maschinen und Fertigungsanlagen bauen. Zudem bedienen sie Anlagen und steuern Produktionsabläufe. Mit Techniken wie Drehen, Fräsen, Bohren, Schleifen und den verschiedenen Fügetechniken sind sie ebenso vertraut wie mit dem Montieren von Bauteilen. Wartungen und Instandsetzen von Anlagen, Fertigen von Produktbestand- teilen, Prüfen von Teilen und Montage von mechanischen Komponenten komplettieren ihren Aufgabenbereich. Typische Einsatzgebiete des Industriemechanikers sind Reparaturwerkstatt, Maschinen- und Anlagenbau oder Produktion.

Art & Dauer:

  • Duales System/3,5 Jahre

Prüfungen:

  • Abschlussprüfung Teil 1 (2. Ausbildungsjahr)
  • Abschlussprüfung Teil 2 (4. Ausbildungsjahr)

Berufsschule:

  • In Tauberbischofsheim/1,2 Tage pro Woche

Voraussetzung:

Mittlerer Bildungsabschluss (z.B. Realschulabschluss), räumliches Vorstellungsvermögen, Verständnis für technische Zusammenhänge, Hand- und Fingergeschicklichkeit, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, mathematisches und physikalisches Verständnis.

Elektroniker für Geräte und Systeme (m/w) stellen elektronische Bauteile und Geräte her, die sie in Betrieb nehmen, warten und reparieren. Sie fertigen Komponenten und Geräte, beispielsweise für Informations- und Kommunika- tionstechnik, Medizintechnik, sowie Mess- und Prüftechnik. Sie nehmen Systeme und Geräte in Betrieb und halten sie instand. Sie arbeiten in der Fertigung, in der Prüfung und Qualitätssicherung, in der Reparatur und Wartung, teilweise auch in der Entwicklungsabteilung.

Art & Dauer:

  • Duales System/3,5 Jahre

Prüfungen:

  • Abschlussprüfung Teil 1 (2. Ausbildungsjahr)
  • Abschlussprüfung Teil 2 (4. Ausbildungsjahr)

Berufsschule:

  • In Bad Mergentheim/1,2 Tage pro Woche

Voraussetzung:

Guter mittlerer Bildungsabschluss (z. B. Realschulabschluss), Interesse an Mathematik und Naturwissenschaft und Elektronik, Hand- und Fingergeschicklichkeit, logisches Denken, gutes Farbsehen und -erkennen

Mechatroniker für Kältetechnik (m/w) sind für zuverlässige Kälte und richtiges Klima verantwortlich. Im Vordergrund ihrer Ausbildung steht das Erlangen von Fertigkeiten und Kenntnissen, die für die komplette Installation, Wartung und Instandsetzung von Temperieranlagen (Heizen- und Kühlen) erforderlich sind. Die Abhandlung eines komplexen Kundenauftrags, Temperiertechnik sowie Wirtschafts- und Sozialkunde sind die Prüfungsbereiche der gestreckten Gesellenprüfung. Nach der Ausbildung werden Mechatroniker für Kältetechnik (m/w) bei LAUDA in der Produktion beim Geräteaufbau und der Geräteprüfung oder im Service und der Wartung eingesetzt.

Art & Dauer:

  • Duales System/3,5 Jahre

Prüfungen:

  • Gesellenprüfung Teil 1 (2. Ausbildungsjahr)
  • Gesellenprüfung Teil 2 (4. Ausbildungsjahr)

Berufsschule:

Voraussetzung:

Guter mittlerer Bildungsabschluss (z. B. Realschulabschluss), Kenntnisse in Mathematik und Naturwissenschaften, Interesse an technischen Zusammenhängen, Hand- und Fingergeschicklichkeit, logisches Denken

In den ersten beiden Ausbil- dungsjahren steht bei der Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) vor allem der Umgang mit der Ware, wie zum Beispiel die Annahme, Erfassung, Kontrolle oder Reklamation, im Vordergrund. Hinzu kommen weitere Themen wie Arbeits- und Kommunikationsmittel, Umweltschutz oder Sicherheit und Gesundheitsschutz. Im dritten Ausbildungsjahr liegen die Schwerpunkte der Ausbildung im Bereich der verwaltenden Aufgaben, wie beispielsweise die  Lagersteuerung oder logistische Planungs- und Organisationsprozesse.

Die Ausbildung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Firmenausbildungs- verbund fabi e. V.

Art & Dauer:

  • Duales System/3 Jahre

Prüfungen:

  • Zwischenprüfung (2. Ausbildungsjahr)
  • Abschlussprüfung (3. Ausbildungsjahr)

Berufsschule:

  • In Bad Mergentheim/1,5 Tage pro Woche

Voraussetzung:

Mittlerer Bildungsabschluss oder gleichwertiger Abschluss, körperliche
Fitness, organisatorisches Geschick, Teamfähigkeit

Duales Studium mit LAUDA

Das Duale Studium ist ein Hochschulstudium mit fest integrierten Praxisblöcken im Unternehmen. Von „klassischen“ Studiengängen unterscheidet es sich durch einen höheren Praxisbezug – so kombiniert es die Vorzüge eines vollwertigen akademischen Studiums mit den Vorteilen einer praktischen Ausbildung.

Bei LAUDA sind folgende Studiengänge im Dualen System möglich:

Der Studiengang International Business beinhaltet zunächst als Kernqualifikation die komplette Betriebswirtschaftslehre. Die Ausbildung erfolgt überwiegend in Englisch. Im Unternehmen werden die Kenntnisse in den Bereichen Beschaffung, Arbeitsvorbereitung, Vertrieb, Auftragsabwicklung, Marketing, Personal, Finanzen und Controlling angewandt und vertieft. Das Profilfach Innovation und Technik fügt zur betriebswirtschaftlichen Kompetenz ingenieurwissenschaftliche Aspekte hinzu. Im Studium werden die technischen Grundlagen der Felder Mechanik, Elektrotechnik, Werkstofftechnologie sowie Maschinen-, Geräte- und Antriebstechnik behandelt. In projektorientierter Form werden technisch-wirtschaftliche Fragestellungen analysiert und Strategien zur teamorientierten Lösungsfindung eingeübt.

Art & Dauer:

  • Duales System/3 Jahre
  • Duale Hochschule in Bad Mergentheim
  • Dreimonatiger Wechsel zwischen Theorie und Praxis

Voraussetzung:

Allgemeine bzw. fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife (inkl. DHBW-Eignungstest), betriebswirtschaftliches und technisches Interesse, Führungsbereitschaft, Teamfähigkeit, Flexibilität, Kreativität, Selbstständigkeit, sehr gute Englischkenntnisse

Im Studiengang Internationales Technisches Vertriebs- management werden die technischen und kaufmännischen sowie methodischen, sprachlichen, sozialen und interkulturellen Kenntnisse erworben um potenziellen Kunden für technische Produkte und Dienstleistungen von der Leistungsfähigkeit des Unternehmens zu überzeugen. Während des Studiums sind Sie in den Praxisphasen unter anderem in der Forschung &  Entwicklung, dem Vertrieb oder auch der Betriebslogistik eingesetzt. In den drei Ausbildungsjahren werden Ihnen nicht nur die kaufmännischen, sondern auch die ingenieurwissenschaftlichen Hintergründe vermittelt. Zu den späteren Einsatzgebieten bei LAUDA zählen der Vertrieb, der Einkauf aber auch das Produktmanagement.

Art & Dauer:

  • Duales System/3 Jahre
  • Duale Hochschule in Bad Mergentheim
  • Dreimonatiger Wechsel zwischen Theorie und Praxis

Voraussetzung:

Allgemeine bzw. fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife (inkl. DHBW-Eignungstest), betriebswirtschaftliches und technisches Interesse, Teamfähigkeit, Flexibilität, Selbstständigkeit, sehr gute Englischkenntnisse

Der Studiengang Maschinenbau vermittelt im Schwerpunkt Konstruktion und Entwicklung die Kenntnisse, die notwendig sind um die Aufgaben bei der Entwicklung von Maschinen und Anlagen erfolgreich zu bearbeiten. Dazu sind weitreichende Kenntnisse in der höheren Mathematik, der technischen Mechanik, Festigkeitslehre und Maschinendynamik sowie über das Verhalten und die Eigenschaften der Werkstoffe erforderlich. Am Ende des Studiums soll der Student befähigt sein, in Entwürfen und Zeichnungen Ideen darzustellen, die entweder die Neuentwicklung eines Produkts oder die Weiterentwicklung eines bereits bestehenden Produkts betreffen.

Art & Dauer:

  • Duales System/3 Jahre
  • Duale Hochschule in Mosbach
  • Dreimonatiger Wechsel zwischen Theorie und Praxis

Voraussetzung:

Allgemeine bzw. fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife (inkl. DHBW-Eignungstest), technisches Interesse, schwerpunktmäßig im mechanischen Bereich, mathematisches und physikalisches Verständnis, Teamfähigkeit, Flexibilität, Kreativität, Selbstständigkeit, gute Englischkenntnisse

Bei diesem Studiengang werden in der Theoriephase Vorlesun- gen in den Bereichen Technik und Wirtschaftswissenschaften abgehalten. Weitere Veranstal- tungen wie Englisch und Projektmanagement runden die Studieninhalte ab. Nach der Ausbildung sind die Absolventen für den Einsatz, den Aufbau und die Funktion von kältetechnischen Anlagen und Systemen zuständig. Sie sind mit unterschiedlichen Techniken der Kälteerzeugung vertraut, sorgen für einen wirtschaftlichen Einsatz der Energie und achten auf die nötigen Rechts- und Sicherheitsvorschriften. Bei LAUDA findet die Ausbildung überwiegend in der Sparte Heiz- und Kühlsysteme statt. Studierende erhalten dort Einblicke in den organisatorischen Aufbau und die wesentlichen Prozesse des Unternehmens.

Art & Dauer:

  • Duales System/3 Jahre
  • Europäische Studienakademie Kälte-Klima-Lüftung in Maintal
  • Dreimonatiger Wechsel zwischen Theorie und Praxis

Voraussetzung:

Allgemeine bzw. fachgebundene Hochschulreife, technisches Verständnis, schwerpunktmäßig im kältetechnischen Bereich, mathematisches und physikalisches Verständnis, Teamfähigkeit, Flexibilität, Kreativität, Selbstständigkeit

Beim kooperativen Studiengang Elektrotechnik wird in den ersten 24 Monaten die Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme (m/w) absolviert. In den folgenden sieben Semestern erlangen die Studierenden den Abschluss zum Bachelor of Science in Elektrotechnik. Während der Semesterferien arbeiten sie im Unternehmen, wo sie auch ihre Bachelorarbeit schreiben. Die Hochschule vermittelt mathematische und naturwissenschaftliche Grundkenntnisse sowie detaillierte Fachkenntnisse in den fachspezifischen theoretischen Grundlagen wie Elektrotechnik, elektrische Antriebstechnik, Automation, Regelungstechnik und Digitaltechnik. Im Ausbildungsbetrieb erhalten die Studierenden den notwendigen Praxisbezug.

Art & Dauer:

  • Duales System/2 Jahre Ausbildung und 3 Jahre Studium

Ausbildung:

  • Gewerbliche Schule in Künzelsau/1,5 Tage pro Woche

Studium:

  • Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau: Reinhold-Würth-Hochschule, 3-monatiger Wechsel zwischen Theorie und Praxis

Voraussetzung:

Allgemeine bzw. fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife, technisches Interesse, schwerpunktmäßig im elektrotechnischen Bereich, mathematisches und physikalisches Verständnis, Teamfähigkeit, Flexibilität, Kreativität, Selbstständigkeit

Du suchst einen Ausbildungsplatz mit faszinierenden Zukunftsaussichten? Sende Deine Bewerbung an bewerbungen@get-your-addresses-elsewhere.lauda.de