Halbleiterindustrie

Temperiert auf den Punkt

Bei der Herstellung von Halbleitern und der Prüfung elektronischer Bauteile gibt es zahlreiche Prozesse, die exakt temperiert sein müssen. Dazu zählt zum Beispiel die metallorganische Gasphasenabscheidung (MOCVD) bei der Halbleiterbeschichtung als Vorstufe der LED-Produktion. Die benötigten Chemikalien befinden sich innerhalb eines Gefäßes in Thermostaten mit deren Hilfe sie auf einer konstanten Temperatur gehalten werden. Weitere typische temperaturabhängige Untersuchungen in der Halbleiterindustrie sind Stresstests zur Funktions- und Belastungsprüfung, Umgebungssimulationen und In-circuit-Tests bei elektronischen Baugruppen.


Im Bereich Halbleiter verfügt LAUDA über umfassende Projekterfahrung und versteht es die Kundenanforderungen optimal zu erfüllen. So beliefert LAUDA die beiden Weltmarktführer für Produktionsanlagen von LEDs. Das umfangreiche Produktportfolio bei Kälte- und Wärmethermostaten ist jeweils der perfekte Ausgangspunkt, um auch für anspruchsvolle Applikationen die optimale Lösung zu realisieren. Für spezielle Anforderungen bietet LAUDA auch Sonderkonstruktionen, die individuell und flexibel auf die Applikation angepasst werden. Selbstverständlich stehen wir Ihnen beratend zur Seite, wenn es um die Auswahl der passenden Geräte für Ihre Anforderungen geht. Sprechen Sie uns einfach an.

Typische Anwendungen

Im Bereich Halbleiter sind typische Anwendungen unter anderem die Beschichtung, die Versorgung von Kühlwasserkreisläufen, Stresstests und Umgebungssimulationen. Auch In-circuit-Tests gehören zum Anwendungs-Repertoire bei Halbleitern.